Der Bildausscdhnitt zeigt die Glühbinre - hochgehalten von der "Göttin des Lichts" Elektra

Elektropolis-Tour/Standard

Entdecken Sie das historische Gründerzentrum der Berliner Elektroindustrie mit seiner spannenden Geschichte! Bei dem geführten Rundgang erleben Sie das bedeutende Industriegebiet im Umbruch – hin zu einem dynamischen Zukunftsort für Wissenschaft, Produktion und Kunst.

Nach einer Einführung mit historischen Aufnahmen und Hintergrundinformationen im Industriesalon geht es los: Entlang der imposanten Industriefassaden, Zeugnisse der Berliner „Elektropolis“, die einst die Welt elektrifizierte.

Dahinter finden Sie verborgene Orte, wie die historische AEG-Kantine. Ein Teil des großen des großen Kabelwerks wird heute neu genutzt als moderner Campus der HTW Berlin.


Ziel der Tour ist ein Monument der Industriekultur: Eine eindrucksvolle Stockwerksfabrik, entworfen für den Automobilbau von dem Industrie-Designer Peter Behrens. Zum krönenden Abschluss genießen Sie das phantastische Berlin-Panorama von der hohen Turm-Terrasse.

Ganzjährig
jeden Freitag    um 14 Uhr                jeden Sonntag um 12 Uhr

Treffpunkt: Industriesalon
Preis: 10€/red.8€
Dauer: ca. 2,5 Stunden

PDF Download

Buchen

Modernes Wohnen in der Elektropolis

Um 1900 wurde Schöneweide als Industriestandort und modernes „Elektropolis“ weit über den Berliner Raum hinaus bekannt. Zusammen mit den Industriebetrieben entstand ein Wohngebiet, in dem zeittypische Formen der Neorenaissance und des Jugendstils erhalten sind. Die späteren Wohnbauten orientierten sich an der Reformarchitektur mit großzügigen Höfen und Gärten.

Mit der dynamischen Gestaltung zählt die lokale Wohnbebauung der 20iger Jahre zu den herausragenden Zeugnissen der Moderne im Südosten Berlins. In der 60iger Jahren wurden dann weitere Siedlungen vom Typ Q3A (Querwandtyp Nr.3) zugefügt – Beispiel für die frühe industrielle Bauweise der DDR.

Ganzjährig
auf Anfrage

Treffpunkt: Industriesalon (oder zu einem vorher vereinbarten Ort Ihrer Wahl)
Basisreis:  100€ – einschl. 7TN,
jeder weitere TN 10€/red. 8€
Dauer: ca. 2 Stunden

PDF Download

Buchen

Licht und Transparenz

Eine Entdeckertour durch die Meisterwerke des industriellen Bauens – die Tageslichtfabriken vom historischen Transformatorenwerk Oberschöneweide.

 

Die „ästhetischen Fabrikbauten“ zeugen von der neuen Sachlichkeit im Industriebau. Wie eine Haut aus Glas ummanteln lichte Wände das Stahlskelett. Die monumentale Montagehalle wird von Stahlrahmen getragen und von „Vorhangfassaden“ umhüllt. Durch die verglasten Seitenwände herrschen im Produktionsraum ideale Lichtverhältnisse.

Ganzjährig
jeden 1. Samstag im Monat um 14Uhr
für Gruppen jederzeit nach Wunsch buchbar

Treffpunkt: Industriesalon
Preis: 10€/red. 8€
für Gruppen:
Basispreis100€ einschl. 7 TN, jeder weitere TN 10€ /red. 8€
Dauer: ca. 2 Stunden

PDF Download

Buchen

Light & Magic

Für Fotografen bietet das Industrierevier in Schöneweide faszinierende Motive. Begleiten Sie den Profi-Fotografen Paul Langmead auf eine Entdeckertour durch das historische Gründerzentrum der Berliner Elektroindustrie. Geflickte Fassaden, Gleise ins Nichts, Krananlagen und rostende Riesentanks – verborgene Zeugen der untergegangenen Großindustrie. Das stillgelegte Transformatorenwerk bietet Industriecharme mit unzähligen Details, im Kabelwerk locken neben aufgetürmten Kabeltrommeln rostende Maschinenteile – ein Paradies für detailverliebte Fotografen.

 

Paul Langmead gibt hilfreiche Tipps  und Tricks –  gerne auch für Analog-Fotografie und ohne  kompliziertesTechnikvokabular. Zum krönenden Abschluss erklimmen Sie den Turm vom Peter Behrens Gebäude. Eine Fotolocation mit großem Berlin-Panorama, sensationell bei jedem Licht!

Hinweis:
Der genaue Tourenverlauf richtet sich nach dem Wetter und den Wünschen der Teilnehmer. Denken Sie an entsprechende Kleidung. Ein eigenes Stativ ist empfehlenswert!

Ganzjährig buchbar
Treffpunkt: Industriesalon
Basispreis: 140€ inkl. 6 TN,
jeder weitere TN 25€
Dauer: ca. 3 Stunden

PDF Download

Buchen

Energie am Fluss – Fahrradtour

Entdecken Sie das historische Gründerzentrum der Berliner Elektroindustrie mit seiner spannenden Geschichte! Bei der geführten Fahrradtour erleben Sie das bedeutende Industriegebiet im Umbruch – hin zu einem dynamischen Zukunftsort für Wissenschaft, Produktion und Kunst. Der Reiz dieser Tour liegt in der Gegensätzlichkeit: Natur und Industrie liegen hier so dicht beieinander, wie es andernorts selten zu finden ist. Ein erfahrener City Guide zeigt Ihnen die Spuren der AEG-Geschichte in Schöneweide und führt Sie zu interessanten Orten im Umland.

Sie fahren entlang der Spree zum Plänterwald, dem ehemaligen DDR-Funkhaus, zur alten Bärenquell-Brauerei, dem Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, durch  den Volkspark Wuhlheide bis zum legendären Stadion an der Alten Försterei vom 1. FC Union Berlin. Turmaufstieg mit Berlin-Panorama und Fahrt mit der Spree-Fähre sind inbegriffen!

Anmerkung:
Mit eigenem Fahrrad kommen!

Ganzjährig
auf Anfrage

Treffpunkt: Industriesalon/- oder frei zu vereinbarende Orte Ihrer Wahl
Preis: 100€ inkl. 6 TN, jeder weitere TN 15€, Kinder red.8€
Dauer: ca. 3 Stunden
Distanz: ca. 25km

PDF Download

Buchen

Mit dem Fahrrad: Die Wäschewasch-Tour

Von Schöneweide bis Köpenick – immer an der Spree entlang gen Osten – vorbei an den ehemaligen Werks- und Wohnanlagen des Wäschereikönigs Wilhelm Spindler bis zum Reich der Waschfrauen-Königin, der berühmten Mutter Lustig in der Altstadt von Köpenick. 

Die geführte Fahrradtour ist jederzeit für Gruppen buchbar. Zu diesem Zweck bitten wir um eine vorherige Anmeldung!

Ganzjährig
auf Anfrage

Treffpunkt: Industriesalon/- oder frei zu vereinbarende Orte Ihrer Wahl
Preis: 100€ inkl. 6 TN, jeder weitere Teilnehmer 15€/Kinder 8€
Dauer: ca. 3 Stunden

PDF Download

Buchen

Stadtrallye für Erwachsene

Ein unterhaltsames und lehrreiches Stadtspiel- eine Erkundungstour durch die lokale Industriekultur. Geeignet auch für das Teambuilding.

An 16 Stationen werden Quizaufgaben zu 150 Jahren Standortgeschichte gestellt. Auf originelle Weise können Sie die Lösungen ermitteln und verborgene Orte erkunden. Die Rallye macht Spaß und Kreativität in der Gruppe wird am Ende mit einem Preis belohnt!

Ganzjährig
auf Anfrage für Gruppen

Treffpunkt: Industriesalon  
Preis: 15€ pro TN
Dauer: ca. 3 Stunden + Preisverleihung

PDF Download

Buchen

Schülerrallye Unter Strom

Es ist viel los in Oberschöneweide, dem einst hochmodernen “Chicago an der Spree”, auch historisches “Silicon Valley” genannt. Heute führen High-Tech-Firmen und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin die große Tradition am Standort fort. Auf der Suche nach dem Lösungswort erkunden die Teilnehmer*Innen eigenständig das ehemalige Gründerzentrum der Berliner Elektroindustrie.

Dabei lernen Sie die ehemalige Automobilfabrik kennen und erkunden verborgene Orte. Im Industriesalon gibt es abschließend eine Siegereherung mit kleinen Geschenken. Die Aufgaben eignen sich für die Projektarbeit – sie orientieren sich an den Unterrichtsinhalten der MINT-Fächer.

Ganzjährig
auf Anfrage

Treffpunkt: Toreinfahrt am Peter-Behrens-Gebäude (nach Rücksprache mit dem Industriesalon)  
Preis: 5€ pro TN (und nach Absprache)
Dauer: ca. 2 Stunden + Siegerehrung

PDF Download

Reservieren

Schülerrallye Hochspannung


Bei dem Stadtspiel lernt ihr das ehemaligen Transformatorenwerk Schöneweide kennen. Beginnt euren spannenden Ausflug im Industriesalon mit einer kleinen Einführung zum Thema Elektrizität. Anschließend begebt ihr euch mit verschiedenen Materialien und euren Smartphones auf  Entdeckungstour quer durch das spannende Gelände vom ehemaligen Transformatorenwerk.

Bei der Findung des Lösungswortes kommt es auf Schnelligkeit, Wissen und Teamarbeit an. Auf die Gewinner warten kleine Überraschungen im Industriesalon. Empfohlen für Schüler*Innen im Alter von 10 und 15 Jahren.

Ganzjährig
auf Anfrage

Treffpunkt: Industriesalon
Preis: 5€ für Schüler (und nach Absprache)
Dauer: ca. 2 Stunden + Preisverleihung

PDF Download


Buchen

connected by lights – Das künstlerische Lichtfestival

Der Industriesalon engagiert sich für ein künstlerisches Lichtfestival, das die Berliner und ihre Gäste dazu animiert, den schönen Bezirk Treptow-Köpenick per Schiff zu entdecken. Im Mittelpunkt stehen 14 Kunstwerke – die Ufer der Spree werden zu einer leuchtenden Galerie. Eingeladen sind auch alle Anrainer, um zusammen mit den Künstlern ihre Gebäude und Ufer zu inszenieren. Die Festivalstrecke wird zu einer leuchtenden Verbindung – zwischen der Berliner Mitte und der Altstadt Köpenick.
In Vorbereitung hat bereits ein Kunstwettbewerb stattgefunden – in Kooperation mit dem Büro für Kunst im öffentlichen Raum des bbk. Die von einer Fachjury ausgewählten Entwürfe finden Sie im Anhang.

Ansicht der ausgewählten Lichtkunstwerke (pdf)

Geplanter Streckenverlauf & künstlerischer Arbeitsbereich