Auf dem zentralen Stadtplatz von Schöneweide soll ein Landmark errichtet werden - eine künstlerische Installation - als neues Wahrzeichen - ein "Hingucker" mit Fernwirkung an der Spree.  Dieses Landmark soll das Thema Energie anschaulich machen, in dem es vor Ort Strom produziert, speichert und nutzbar macht. Der Industriesalon hat in 2016/2017 einen zweiphasigen Kunstwettbewerb ausgelobt. Beteiligt haben sich 31 Künstlergruppen aus Berlin.
Alle Entwürfe werden im Industrieslaon ausgestellt.
Die Jury empfiehlt zur Realisierung den Entwurf von Peter Sandhaus mit dem Titel "Lichtgestalt".
Diese Arbeit verbindet die Schöneweider Tradition der Elektroindustrie mit einem Aufbruchssignal - hin zu einer erneuerten Elektropolis, geprägt von regenerativer Energie, smarter Elektromobilität und elektronische virtueller Vernetzung. 
Die Suche nach einer Finanzierung hat begonnen, wir wünschen uns eine Realisierung in 2018.