Ursula R. - Ein Frauenschicksal im Kalten Krieg

 Dokumentarfilmreihe im Industrieslaon, Freitag, 3.11.2017, 19Uhr
   Ursula R. - Ein Frauenschicksal im Kalten Krieg - Dokumentarfilm von Juliane Geick
   mit anschließendem Gespräch

Ursula Rumin war Tänzerin, Sekretärin, Bardame, Journalistin, Filmkriterkin und Autorin. Gemeinsam mit Slatan Dudow schrieb sie das Drehbuch zu dem vielbeachteten und gleichwohl umstrittenen DEFA-Film "Frauenschicksale". Wenige Wochen nach der Uraufführung 1952 wurde sie von einem sowjetischen Militärtribunal wegen Spionage zu 15 Jahren Zwangsarbeit in Siberien verurteilt. Für ihren Bruder, der 1948 aus der französischen Kriegsgefangenschaft fliehen konnte, ließ sie sich mit dem englischen Geheimdienst ein. Aber auch der sowjetische Geheimdienst fand Gefallen an der attraktiven Frau.

Die Dokumentarfilmreihe im Industrieslaon wird unterstützt vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen im Rahmen des Bundesprogramms